SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

26.10.2016

Seniorenausflug nach Pforzheim

 

Mit dem Bus in die Goldstadt Pforzheim, ein Abstecher in das alte Rom, Abschluss in einer alpenländischen Kraxlalm - und am Abend trotzdem im eigenen Bett schlafen, so lauteten die Versprechungen für den diesjährigen Seniorenausflug. Und was man verspricht, muss man auch halten.

So fuhren Bürgermeister Augustin und Lydia Bertsch vom Seniorenbüro letzte Woche mit einem voll besetzten Bus nach Pforzheim. Während der Fahrt erzählte Frau Bertsch einiges über das Reiseziel.

Pforzheim wird auch Tor zum Schwarzwald genannt, denn von hier starten auch vier Fernwanderwege u.a. der bekannte Westweg Pforzheim - Basel. Aber der Name Pforzheim rührt nicht von portas - Tür sondern von portus -Hafen, Stapelplatz, weil an der Furt über die Enz die ursprüngliche römische Siedlung war. Hier war auch ein wichtiger Umladeplatz für die Flößerei.

Und wussten Sie, dass der Anfang der Schmuck- und Uhrenindustrie um 1767 in einem Pforzheimer Waisenhaus war? Der damalige Markgraf siedelte mit Unterstützung eines Schweizer Uhrenfabrikanten in diesem Waisenhaus die erste Uhrenfabrik an, um für die Waisen eine Beschäftigung zu haben.

Im ehemaligen Gasometer, der nach der Stilllegung zu einem Industriedenkmal und Veranstaltungsort umgebaut wurde, erfuhren wir bei der Führung viel über die Gasfabrikation, die künstliche Beleuchtung und die Einführung der Industrie.

Im Panorama, geschaffen von dem Künstler Yadegar Asisi wurden wir dann in das alte Rom um 312 n. Chr. versetzt, als Kaiser Konstantin die Macht ergriff.

Zum Abschluss fuhren wir in die bayrisch alpenländische Kraxlalm. Nachdem Haxen, Knödel und andere deftige Leckereien ihren Abnehmer gefunden hatten, packte unser Fritz Augur (an dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank) sein Akkordeon aus, Liederhefte wurden verteilt und es wurde kräftig gesungen.

Bei dem schon zur Tradition gewordenen Quiz gab es einige Nüsse zu knacken. Aber "Mann" weiß sich ja zu helfen. Da hatten doch einige tatsächlich ihr Smartphone gezückt und die Antworten "gegoogelt".
Viel zu schnell verging die Zeit und reich gefüllt mit vielen neuen Eindrücken kehrten wir nach Durmersheim zurück, und jeder konnte hoffentlich gut im eigenen Bett einschlafen.