SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

23.11.2016

Ökumenische Segungug der Flüchtlingsunterkünfte

Die Flüchtlingshäuser in der Pilgerstraße, die bis zu 114 Personen beherbergen können, sind bis auf wenige Restarbeiten fertiggestellt und bezugsfähig. Noch diesen Monat sollen die ersten Bewohner einziehen.


Am vergangen Samstag fand daher die ökumenische Segnung der Flüchtlingsunterkünfte statt. Dabei begrüßte Bürgermeister Andreas Augustin eine beachtliche Anzahl von Besuchern im zukünftigen Schulungsraum der Häuser.

Pfarrer Markus von Chamier von der katholischen Kirche und Pfarrer Walter Becker von der evangelischen Kirche nahmen die Segnung der Häuser vor.


Nach der Segnung konnten zwei zweckmäßig ausgestattete Wohnungen besichtigt werden. Die Gebäude wurden vom Generalunternehmen Dreßler Bau realisiert, deren Baubeginn Ende April war. Die veranschlagten Kosten in Höhe von 2,7 Millionen werden wohl geringfügig überschritten, so Augustin. 640.000 Euro erhalte man vom Bund. Weiterhin gewährt das Land für die Betreuungskosten der Flüchtlinge dieses Jahr und kommendes Jahr pro Flüchtling einen Zuschuss von jeweils 1.025€.


In Durmersheim wurden bisher 93 Flüchtlinge versorgt. Dabei seien schon einige gut in die Bevölkerung integriert. Einige der Flüchtlinge sind auch in ihre Heimatländer zurückgekehrt, sodass aktuell 60 Personen zu betreuen sind. In den nächsten Tagen sei, mit 14 Neuzuweisungen zu rechnen. Diese Personen würden dann in den neuen Flüchtlingshäusern, die jeweils zwölf Wohnungen haben, unterkommen.


Die Betreuung der Flüchtlinge erfolgt durch den Flüchtlingsbeauftragten der Gemeinde Durnersheim, Manuel Lorch, sowie durch einen großen ehrenamtlichen Helferkreis des Arbeitskreises Flüchtlingsbegleitung. Für die verschiedenen Unterkünfte ist ebenfalls ein Hausmeister bei der Gemeinde beschäftigt.