SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

25.08.2015

Rauchmelder für Hörgeschädigte

Bild: Stephan Poost, pixelio.de


In Deutschland sterben jährlich mehr als 600 Menschen durch Feuer und vor allem durch Brandrauch. Das muss nicht sein, denn Rauchmelder warnen schnell und zuverlässig durch einen lauten Alarmton.

Was ist aber mit hörgeschädigten oder gehörlosen Personen?
Verschiedene Firmen bieten mittlerweile ein Rauchmeldersystem für Hörgeschädigte an. Das System besteht aus dem Rauchmelder, einem Alarm- und Handy-Sender sowie Zusatzgeräten, die mit Blitzlicht und/oder Vibration eines Gerätes auf den Alarm aufmerksam machen.
Der Preis für eine komplette Anlage liegt je nach Hersteller bei etwa 170,- bis
200,- Euro für eine verkabelte Anlage und etwa 400,- Euro für ein funkgesteuertes System. Auskünfte hierzu erhalten Sie auch beim Hörgeräte-Fachbetrieb in Ihrer Nähe.

Der spezielle Rauchmelder warnt erstens durch starke Lichtblitze, die von der Netzhaut des Auges besonders leicht wahrgenommen werden. Zweitens bringt er eine kleine Scheibe im Bettzeug des schlafenden Hörgeschädigten zum Vibrieren, so dass die Person aufwacht und damit auch nachts vor Rauch und Brandgefahr geschützt ist.

Rauchmelder und Lichtsystem werden einfach durch ein Kabel miteinander verbunden und schon wird der Ton im Alarmfall in helle Blitzfolgen der Blitzlampen oder in Vibrationen des Funk-Vibrationsempfängers umgesetzt. Die Signalisierung von Tür und Telefonklingeln, Baby-, Personenruf und Bewegungsmelder ist natürlich weiterhin problemlos möglich.

Rauchmelder für Hörgeschädigte:
•     Alarmierung durch lautes Tonsignal
•     Lichtblitze und Vibration
•     Erhöhte Sicherheit durch Überprüfung der Funkverbindung
•     Nur eine Kabelverbindung - sonst kein Installationsaufwand
•     Bereits vorhandene Blitzlampen lassen sich teilweise integrieren
•     Alarmieren teilweise sogar über Blitz
Bei Fragen zu diesem Thema hilft Ihnen natürlich auch Ihre Feuerwehr gerne weiter.