SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

08.09.2015

Informationen zur Asiatischen Tigermücke

Die KABS (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) informiert


Der globale Warenverkehr und die steigende Reisetätigkeit von uns Menschen ermöglicht und verstärkt die weltweite Verschleppung exotischer Stechmückenarten, nicht zuletzt auch hier zu uns, nach Deutschland. Für unsere Region spielen dabei die Japanische Buschmücke (Ochlerotatus j. japonicus) und v.a. die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) eine besondere Rolle, so informiert die KABS.

Die Japanische Buschmücke hat sich in den letzten Jahren in weiten Teilen Süddeutschlands angesiedelt, verhält sich jedoch wenig aggressiv gegenüber dem Menschen und gilt nach derzeitigem Stand der Wissenschaft als ungefährlich. Die Asiatische Tigermücke hingegen zeigt sich sehr aggressiv gegenüber den Menschen, so sticht sie beispielsweise schon am Tage und schränkt bei größerer Individuenzahl die Lebensqualität ganz erheblich ein. Darüber hinaus besitzt sie die Fähigkeit verschiedene virale Erkrankungen, wie z.B. Dengue- und Chikungunya-Fieber auf den Menschen zu übertragen.

Wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung der Asiatischen Tigermücke sind in erster Linie die Vermeidung bzw. die Beseitigung von Brutstätten. Diese Stechmücke nutzt als typischer Containerbrüter alle möglichen künstlichen und natürlichen Kleinstgewässer (Regentonnen, Gullys, Blumentopfuntersetzer etc.), in denen das Wasser mindestens eine Woche lang steht. Wichtig ist es daher, die Bevölkerung hinsichtlich der Thematik zu informieren und zu sensibilisieren.

Daher hat die KABS einen Flyer entworfen, der die wichtigsten Informationen zum Thema Asiatische Tigermücke zusammenfasst. Ein besonderes Augenmerk wird dabei darauf gelegt, was jeder einzelne tun kann, damit diese Stechmücke möglichst wenige Brutstätten vorfindet. Der Flyer ist im Rathaus Durmersheim erhältlich. Detaillierte Informationen zum Thema exotische Stechmücken finden Sie auch auf der Homepage www.kabsev.de

      

http://www.kabsev.de