SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

21.09.2015

Verschenken statt Wegwerfen

Am 26. September 2015 ist Warentauschtag


Am Samstag, den 26. September 2015 ist es wieder soweit. Diesmal ist die Gemeinde Durmersheim Veranstaltungsort der Verschenk- und Mitnahmebörse „Warentauschtag“. In der Zeit zwischen 9:00 und 13:00 Uhr findet die Veranstaltung in der Festhalle in Durmersheim statt.

Gebrauchsfähige Konsumgüter können an dem Tag bis 12:00 Uhr unentgeltlich abgeben werden, das kostenlose mitnehmen von Gegenständen ist bis 13:00 Uhr möglich.

Wie funktioniert der Warentauschtag?
Der Warentauschtag eignet sich ganz hervorragend für das "Ausmisten der Gerümpelecken" im Haushalt. Alles was noch gebrauchsfähig und ganz ist, kann zum Warentauschtag gebracht werden. Die Gegenstände können einfach abgeben werden, und es kann wieder gegangen werden. Besser noch ist allerdings, ein bisschen stöbern zu gehen, ob man selbst nicht noch das eine oder andere findet. Die übrig bleibenden Gegenstände werden vom AWB entsorgt und müssen nicht wieder abgeholt werden.

Selbstverständlich sind auch all diejenigen willkommen, die auf der Suche nach einem Schnäppchen sind. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind allerdings gewerbsmäßige Händler.

Was kann gebracht werden?
In der Halle sind Tische aufgestellt, auf denen die angelieferten Gegenstände zur Mitnahme ausgelegt werden. Folgende Warengruppen werden unterschieden:
•    Basteln/Heimwerker: z.B. Werkzeuge aller Art, Büroartikel wie Scheren, Lineale
•    Sportartikel/Hobbyausstattungen: z.B. Skier, Schlitten, Schlitt-, und Rollschuhe, Fahrräder, Schlauchboot, Gartengeräte
•    Spielwaren: z.B. Spiele, Roller, Bobby-Cars, Spielzeugautos, Puppen, Kuscheltiere
•    Bücher: z.B. Romane, Sachliteratur, Comics, Musik- und Videokassetten, CD und CD-ROM
•    Kleidung/Wäsche: z.B. Hosen, Hemden, Pullover, T-Shirts, Sweatshirts, Anzüge, Kleider, Röcke, Blusen, Schals, Bademäntel
•    Schuhe/Taschen: z.B. Taschen, Koffer, Rucksäcke, Beutel, Körbe, tragfähige Schuhe
•    Haushaltsartikel/Geschirr/Töpfe: z.B. Service, Besteck, Töpfe, Pfannen, Gläser, Vasen, Bügelbretter, Nippes
•    Elektroartikel: z.B. Toaster, Staubsauger, Schreibmaschinen, Mixer, Hifi-Geräte, Fön, Waffeleisen, Bügeleisen, Lampen, Computer
•    Einrichtungsgegenstände (nur Gegenstände, die eine Person tragen kann): z.B. Stühle, Regale, Liegen, Setzkästen, Blumentöpfe (Pflanz- und übertöpfe), Kommoden, Nachtschränkchen, Bettrahmen, Bettroste, Schreibtische, Eckbank

Was wird nicht angenommen?
Große Möbelstücke können nicht abgegeben werden. Als große Möbelstücke werden solche bezeichnet, die eine Person nicht tragen kann, i.d.R. also die Polstermöbel. Dafür wird eine Pinnwand aufgebaut, auf der solche Gegenstände angeboten werden können.

Weiterhin sind beim Warentauschtag ausgeschlossen:
•    Bildschirmgeräte wie Fernseher und Computermonitore
•    Matratzen
•    Öfen
•    Kfz-Teile wie z.B. Autoreifen
•    Gegenstände, die vom äußeren Zustand so kaputt sind, dass es unwahrscheinlich ist, einen Folgenutzer zu finden.

Mitarbeiter des AWB kontrollieren die angelieferten Gegenstände und weisen die nicht gebrauchsfähigen zurück. Weitere Fragen beantwortet die Kundenberatung unter der Rufnummer 07222 / 381-5555.