SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

01.12.2015

Tonerkartuschen, leere Tintenpatronen sowie CDs, DVDs und Blu-Ray Discs werden verwertet

(lra) Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt bietet schon seit mehreren Jahren die Möglichkeit, nicht mehr benötigte oder unbrauchbar gewordene CDs, DVDs und Blu-Ray Discs einer Verwertung zuzuführen. Erweitert wurde die Sammlung nun auf Tonerkartuschen und leere Tintenpatronen aus Druckern.

Eine gebührenfreie Annahme erfolgt bei den Sammelstellen, bei denen auch die alten Elektro- und Elektronikgeräte abgegeben werden können. Dies sind die Entsorgungsanlage „Hintere Dollert" in Gaggenau-Oberweier und die Umladestation in Bühl, Dieselstraße 10, sowie die Sammelstelle der Stadt Rastatt auf dem Gelände der Stadtgärtnerei in der Oberwaldstraße 40 (Nähe Mercedes-Benz Kundencenter).

Auch beim Schadstoffmobil können bei den Aktionen im Frühjahr und im Herbst neben problematischen Abfällen aus Haushalten auch die Kartuschen und CDs/DVDs abgegeben werden. Die Termine, Standorte und Standzeiten sind in den Abfallkalendern der Städte und Gemeinden angegeben.

Werden Druckerkartuschen oder Tintenpatronen sortenrein erfasst, können diese wieder befüllt und damit hochwertig weitergenutzt werden, so der Abfallwirtschaftsbetrieb. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, diese bei den genannten Sammelstellen abzugeben. Voraussetzung für eine Weiterverwendung ist allerdings, dass die enthaltene Elektronik und Mechanik nicht beschädigt ist. Um das zu gewährleisten, sollten die Druckerkartuschen vorsichtig behandelt und in einer Kunststofftüte verpackt in die Sammelbehälter gelegt werden. Tintenpatronen können nur in die Verwertung gegeben werden, wenn sie vollständig leer sind. Tintenpatronen mit Restmengen an Druckfarbe können nur bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden.

Vor der Abgabe von CDs und DVDs mit persönlichen Daten empfiehlt der Abfallwirtschaftsbetrieb, diese unlesbar zu machen, zum Beispiel durch tiefes Zerkratzen der Scheibe mit beispielsweise einem Schraubendreher. Allerdings dürfen die Datenträger nicht zerbrochen oder zerschnitten werden, da eine Verwertung dann nicht mehr möglich ist. Solche zerbrochenen CDs müssen über den Restabfall entsorgt werden.