SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

21.09.2016

Was tun mit all dem Herbstlaub...

Was tun mit all dem Herbstlaub oder wer muss kehren, wenn die Gehwege im Herbst zur Rutschpartie werden?

  Auch wenn wir alle den Sommer gerne verlängern wollen, so klopft doch der Herbst schon an. Und wenn der Herbstwind dann die Blätter zu Fall bringt, ist der Reinigungsaufwand sowohl bei der Gemeinde als auch beim Bürger größer als sonst. Viele Tonnen Laub sind dann zu beseitigen und zu entsorgen. Jedes Jahr stellt dies eine große Herausforderung dar. Die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes müssen dann mit verstärktem Einsatz von Maschinen und Laubrechen wieder die Straßen und die gemeindeeigenen Grundstücke schnellstmöglich vom Laub befreien.


Die gleiche Pflicht haben aber auch Straßenanlieger. Dass im Winter eine Räum- und Streupflicht auf den Gehwegen besteht, ist hinreichend bekannt. Aber auch im Herbst ist dafür Sorge zu tragen, dass Gehwege von herabfallendem Laub gesäubert werden. An sonnigen Tagen bieten die Färbungen der Blätter einen herrlichen Anblick, die man bei einem Spaziergang gerne in vollen Zügen genießt. Wenn dann aber das Wetter umschlägt, verwandeln Regen und Nässe die Blätterpracht in eine gefährliche Rutschbahn, auf der schon so mancher Radfahrer und Fußgänger zu Fall gekommen ist.
 

 

Um dieses Risiko zu minimieren besteht die Verpflichtung, die Gehwege von Laub zu befreien. Dies ist in der Satzung der Gemeinde Durmersheim über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwegflächen vom 15.11.2006 geregelt.
 
Das zusammengekehrte Laub können Sie über die Biomülltonne entsorgen oder beim Kompostplatz der Gemeinde (gegenüber Bauhof, Pilgerstraße) während der Öffnungszeiten kostenlos abgeben.
 
Natürlich ist auch die eigene Kompostierung oder die Flächenmulchung mit Laub unter der eigenen Hecke möglich. Dies ist einfach und fördert die Humusbildung im Gartenboden. Haben Sie in diesem Zusammenhang schon einmal an eine "Kuschelecke" aus Steinen, Laub und Reisig für die Igel gedacht?