SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

Spargel genießen

Ausgewählte Spargel-Rezepte für Feinschmecker und Leckermäulchen


Spargel mit Schinken

"Es kann nur der kochen, dem es gelingt, Spargel ohne Zutat in wonnigster Vollendung aufzutischen"
Lucius Licinius Lucullus

 

Spargel, eines der edelsten Gemüse, ist wahrscheinlich schon im alten Ägypten bekannt gewesen und spätestens von den Römern zum Gemüse der Feinschmecker erhoben worden. Nach dem Winter ist der Spargel eines der ersten und zudem noch einer der feinsten Gemüsesorten die der Feinschmecker auf den Tisch bekommt und somit schon sehnsüchtig erwartet.

 



Überbackene Spargelcremesuppe

Foto: Gänseblümchen, pixelio.de

     

Zutaten für 2 Portionen

  • 100 g Weißer Spargel
  • 1 Nussgroßes Stück Butter
  • 35 g Weißes Wurzelgemüse (Zwiebel, Petersilienwurzel, Lauch, Sellerie)
  • 1/4 l Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 50 g Schlagsahne
  • Evtl. Stärkemehl zum Binden
  • 1 Scheibe Weißbrot
  • 1 EL Geschlagenes Sahne
  • 1 Eigelb

Kochdauer: 30-60 Minuten

 


Zubereitung

 

Für die Spargelcremesuppe den Spargel unter dem Kopf beginnend schälen und klein schneiden. In einem Topf etwas Butter aufschäumen, weißes Wurzelgemüse und Spargel darin farblos andünsten, mit Wasser aufgießen, mit Salz, Zucker und Zitronensaft würzen, weich kochen. Obers beigeben, aufkochen und mit dem Stabmixer pürieren. Abschmecken und evtl. leicht binden.


Backofengriller auf 220 °C vorheizen.


Das Weißbrot entrinden, in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne trocken anrösten. Das geschlagene Obers mit dem Eidotter verrühren. Die heiße Suppe in Tassen oder Tellern anrichten, mit dem Eidotter-Obers-Gemisch nappieren und im Rohr mit der Grillfunktion ca. 1 – 2 Minuten überbacken. Mit Croûtons bestreuen und servieren.


Tipp: Um den Cholesteringehalt dieses Gerichts zu vermindern, reicht man die Suppe, ohne sie zu überbacken.

 

Guten Appetit!

 




Grüner Spargelsalat mit Erdbeeren

Foto: Margot Kessler, pixelio.de

    

Zutaten für 5 Portionen

  • 2 kg Spargel (grüner)
  • 500 g Erdbeeren
  • Pfeffer
  • Salz
  • 6 EL Weißweinessig
  • 6 EL Olivenöl

 


Zubereitung

 

Den Spargel waschen, Enden abschneiden und die Stangen im unteren Drittel schälen. Danach die Spargelstangen in gelochte Schalen aufteilen und bei 100 °C je nach Stärke und gewünschter Bissfestigkeit 5 – 8 Minuten dämpfen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Den gedämpften Spargel in mundgerechte Stücke teilen.

Salz, Pfeffer, Essig und Öl zu einer Marinade verrühren, den Spargel und die Erdbeeren darin 30 Minuten durchziehen lassen.

 

Tipp: Dazu passt ein frisches Baguette. Guten Appetit!




Spargelmousse (Vorspeise, am Tag zuvor zuzubereiten)

    

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Kg Spargel
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Zucker
  • 10 Blatt weiße Gelatine
  • 350 ml Spargelsud
  • 4 EL Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 ml Sahne
  • Salz
  • weißer Pfeffer

 


Zubereitung


Spargel waschen, schälen und in 1 cm lange Stücke schneiden. Spargel anschließend in Wasser mit 1 EL Butter, einer Prise Salz und Zucker ca. 10 Minuten bißfest kochen. Spargel mit einem Schaumlöffel aus dem Spargelwasser heben und gut abtropfen lassen.


Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 350 ml vom Spargelsud abkühlen lassen und den Doppelrahm-Frischkäse mit dem Schneebesen darin glattschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Spargelstücke zufügen.


Etwas von dem restlichen Spargelsud erhitzen, die Gelatine ausdrücken, darin auflösen und die Spargel-Käsemischung vorsichtig darunterrühren. Die Sahne steif schlagen und gleichmäßig untermischen.


Die Mousse über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Z.B. auf einem Salatbett mit Räucherlachs-Scheiben anrichten.

 

Guten Appetit!

  




Spargel mit Orangen-Mandel-Butter

Spargel
Foto: Reiner Rosenwald, pixelio.de

    

Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g grüner Spargel
  • Salz
  • 60 g Butter
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 Bio-Orange
  • 1 EL Mandelblättchen
  • schwarzer Pfeffer
  • einige Zweige Kerbel



Zubereitung

Den weißen Spargel waschen und schälen, den grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen. Die holzigen Endstücke abschneiden. Weißen und grünen Spargel getrennt zu 2 Portionen bündeln.

In einem großen Topf 2 l Wasser aufkochen. 2 TL Salz, 2 TL Butter und den Zucker hinzufügen. Weißen Spargel ins kochende Wasser gleiten lassen, zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Min. vorgaren. Grünen Spargel dazugeben, erneut aufkochen lassen und alles weitere 10 Min. garen.

Inzwischen die Orangenhälfte heiß waschen, abtrocknen, ein Stück Schale abschneiden und in feine Streifen schneiden (ca. 2 TL). Oder die Schale mit einem Zestenreißer in Spänen abziehen. Die Orange pressen und den Saft auffangen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, die übrige Butter und 2 EL Orangensaft dazugeben und bei geringer Hitze leicht bräunen. Die Butter mit Salz und Pfeffer würzen, Orangenschale einrühren.

Den Kerbel abbrausen und Blättchen abzupfen. Spargel mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen. Auf eine vorgewärmte Platte geben. Orangenbutter darübergeben und mit Kerbelblättchen bestreuen.

Zubereitungsdauer: 30 – 60 Minuten

 

Guten Appetit!

  




Spargel-Schinken-Röllchen mit Tomaten und Käse

Foto: KlausM, pixelio.de

    

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 1 Kg weißen oder grünen Spargel
  • 200 g große Scheiben Schinken (geräuchert oder Kochschinken)
  • 200 g geriebenen Käse (Emmentaler)
  • 3-4 Tomaten
  • Butter
  • Zucker, Salz

 


Zubereitung

 

Spargel waschen, schälen und in kochendes Wasser geben, dem Salz und Zucker, wenig Butter (1-2 EL) oder Öl zugegeben wurde und ca. 15 Minuten kochen. Den Spargel anschließend mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben und gut abtropfen lassen.


Jeweils drei bis vier Stangen in eine Schinkenscheibe einrollen und in eine hitzebeständige Auflaufform geben. Nun die Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Schinkenröllchen legen. Abschließend mit dem geriebenen Käse bestreuen.
Bei etwa 200 Grad im vorgeheizten Backofen (mittlere Höhe) etwa 15 Minuten überbacken und servieren.


Tipp: Dazu passt grüner Salat und Kartoffeln
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten 

  




Spargel mit geräuchertem Lachs

Foto: Lichtbild Austria, pixelio.de

    

Zutaten für  3-4 Portionen

  • 1 Kg frischen Spargel (weißen Bleichspargel)
  • 400 g geräucherter Lachs
  • 1 große Tasse feingehackten Dill
  • 5 EL feingehackte Zitronenmelisse
  • 1 Tasse feingehackte Petersilie
  • 5 EL Essig (weißen Balsamicoessig)
  • 10 EL Olivenöl oder Walnussöl
  • Salz und Pfeffer

 


Zubereitung

 

Den frischen Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden Abschneiden. Spargel in ausreichend Wasser mit wenig Salz, Zucker und 1-2 EL Butter ca. 10-20 Minuten mehr oder weniger bissfest garen. Spargel anschließend mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.


Den Spargel auf einer Platte anrichten und mit dem in dünne, nicht zu große Scheiben geschnittenen Lachs belegen.


Die frischen und sehr fein gehackten Kräuter können noch zusätzlich mit einem Mörser zerrieben werden. Kräuter mit Essig und Öl sorgfältig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Sauce auf der Platte um den mit Lachs belegten Spargel gießen.


Tipp: Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln. Guten Appetit!

  




Badischer Spargel mit Kratzede und Sauce Hollandaise

    

Zutaten für 4 Portionen

 

Kratzede:

  • 3 Eier
  • Zucker
  • Salz
  • 125 Gramm Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 2 EL Öl zum Backen

 

Spargel:

  • 2 Kilogramm weißer Spargel
  • Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Butter


Sauce Hollandaise:

  • 1 kleine Schalotte
  • 40 ml trockener Weißwein oder Traubensaft
  • 2 EL Weißweinessig
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 frische Eigelb
  • 125 Gramm Butter

 

Zum Garnieren:

  • 1 Bund Kerbel

 


Zubereitung

 

Für die Kratzede:
Eier trennen. Eigelb und je 1 Prise Zucker und Salz verquirlen. Abwechselnd Mehl, Milch und Mineralwasser unterrühren. Teig etwa 10 Minuten quellen lassen.


Für den Spargel:
Spargel sorgfältig schälen und die holzigen Enden abschneiden. Etwa gleich dicke Spargelstangen mit Küchengarn zu 4 gleichen Portionen bündeln. Reichlich Salzwasser, 2 Prisen Zucker, Zitronensaft und Butter aufkochen. Spargel, je nach Dicke, etwa 12-18 Minuten in Salzwasser kochen. Der Spargel sollte ganz bedeckt sein.


Inzwischen das Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Kratzede-Teig heben. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und so viel Teig hineingeben, dass der Boden der Pfanne etwa 1 cm hoch bedeckt ist. Den Kratzede-Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen und in grobe Stücke zerreißen. Restlichen Teig portionsweise wie beschrieben backen. Die fertigen Kratzede warm stellen.


Für die Sauce Hollandaise:
Schalotte abziehen und fein hacken. Schalotte, Weißwein, Essig und Pfeffer aufkochen und auf ein Drittel einkochen lassen. Sud durch ein feines Sieb gießen. Eigelb und 100 ml Wasser zum Sud geben und über einem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Die Butter zerlassen und nach und nach in dünnem Strahl unterschlagen. Soße mit einer Prise Salz abschmecken. Spargel, Kratzede und Sauce Hollandaise auf Tellern anrichten.


Zum Ganieren:
Kerbel abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzufen und über Spargel und Kratzede streuen.


Zubereitungsdauer: 80 Min.

 

Guten Appetit!

  




Spargelparfait auf Honig-Weinbrand-Sauce

Spargel

    

Zutaten für 4 Portionen


Für das Parfait:

  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 250g Gemüsespargel
  • 125g Zucker
  • 2 cl Obstler
  • 3/8 l geschlagene Sahne

 

Für die Sauce

  • 1/4l Sahne
  • 75g Bienenhonig
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 3 Eigelb
  • 3cl Weinbrand

 

Zubereitung


Spargel schälen, klein schneiden und mit einem Pürierstab fein pürieren. Ei und Eigelb mit Zucker warm aufschlagen - anschließend weiter schlagen, bis die Masse wieder kalt ist. Spargelpüree mit dem Obstler gut vermischen und unter die Eigelb-Zuckermasse rühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse in eine beliebige Form füllen und einige Stunden in den Gefrierschrank stellen. Für die Sauce die Sahne mit dem Mark der Vanilleschote aufkochen, dann passieren. Honig mit Eigelb schaumig rühren. Vanille-Sahne vorsichtig einrühren, bis die Sauce leicht cremig ist. Zuletzt den Weinbrand einrühren.


Guten Appetit!

  




Spargelmuffins

    

Zutaten für 4 Portionen

 

  • 500g Grünspargel
  • 300g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125g Creme fraiche
  • 2 Eier
  • 100 ml Speiseöl
  • 100g klein gewürfelter roher Schinken

 

 

Zubereitung

Die Spargel waschen, schälen und in 2cm große Stücke schneiden. Den Backofen vorheizen und das Muffin-Backblech fetten. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Creme fraîche , Öl, salz und Eier hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem glatten Teig verarbeiten. Spargelstücke und Schinkenwürfel unterrühren. Den Teig in die Mulden des Muffinblechs verteilen, die Form auf dem Rost im unteren Drittel in den Backofen schieben. Bei ca. 200 ° vorgeheizt (Heißluft etwa 180°vorgeheizt) etwa 25 Minuten backen.


Guten Appetit!

  



zurück