SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

18.09.2019

Durmersheimer Delegation zu Gast in Littlehampton

 

Besuch der englischen Partnerschaftsfreunde

Vom 12. bis 15. September 2019 besuchte eine Delegation aus Durmersheim die Freunde der Partnerstadt Littlehampton, die der Gruppe einen herzlichen Empfang durch den stellvertretenden Bürgermeister im wundervollen "Manor House" - zu deutsch Herrenhaus - bereitete.

Das denkmalgeschützte georgianische Gebäude im Herzen der Stadt ist nicht nur architektonisch ein Juwel, sondern bietet auch den perfekten Ort für Hochzeiten und sonstige offiziellen Anlässe.

Auf dem abwechslungsreichen Programm stand am Freitag ein Ausflug zum "Arundel Wetland Centre". Das "Arundel Wetland Centre" ist eines von neun Naturschutzgebieten für Wildgeflügel und Feuchtgebiete, die vom "Wildfowl and Wetlands Trust", einer Naturschutzorganisation in Großbritannien, verwaltet werden.

Ziel des Naturschutzprojektes ist es, die Verbindung zwischen Feuchtgebieten, Wildtieren und Menschen zu stärken. Darüber hinaus möchte die Naturschutzorganisation mit dem "Arundel Wetland Centre" darauf aufmerksam machen, wie wichtig Feuchtgebiete für die Umwelt sind.

In den Feuchtgebieten herrscht eine große Artenvielfalt, es bietet Schutz und ein Zuhause für viele vom Aussterben bedrohte Tierarten. Zudem bieten Feuchtgebiete einen wichtigen Schutz vor Umweltproblemen wie z. B. Überschwemmungen, Dürre und Umweltverschmutzung.

Bei diesem sehr lehrreichen Ausflug konnten die Durmersheimerinnen und Durmersheimer bei einer Bootsfahrt und einer fachlichen Führung in deutscher und z.T. in englischer Sprache wertvolle Eindrücke gewinnen, die schon beim gemeinsamen Mittagessen angeregt mit den britischen Gastgebern ausgetauscht wurden. Der restliche Nachmittag stand zur freien Verfügung mit der gastgebenden Familie.

 

Am Samstag fand die Town Show in Littlehampton statt.

Der Ursprung der Town Show geht auf einen Brief zurück, den die Stadtverwaltung in Littlehampton im Jahr 1990 erhalten hat. In dem Brief erkundigte sich ein Bürger, was aus der Blumenschau der 50er Jahre geworden war, an die er sich immer noch gerne zurück erinnerte. Diese wurde seinerzeit vom Kleingartenverein organisiert, doch leider konnte sich der Verein eine solche Veranstaltung finanziell nicht mehr leisten.

Da die Stadtverwaltung eine entsprechende Veranstaltung gerne wieder anbieten wollte, wurde eine kleine Town Show aus der Taufe gehoben. Diese stieß auf sehr großes Interesse und so wurde ein Komitee gebildet, bei dem mehrere freiwillige Gruppierungen der ganzen Stadt teilnahmen.  Schon ein Jahr später, fand die erste richtige Town Show - dann schon mit rund 400 Ausstellern statt. Seit 2003 findet zeitgleich mit der Town Show der Family Fun Day statt, so dass bei dieser Veranstaltung  für die ganze Familie etwas geboten ist. Dementsprechend viel gab es an diesem Tag auch für die Delegation aus Durmersheim zu erleben.

Am Samstag gab es den traditionellen gemeinsamen Abend, bei dem Dr. James Walsh, der Vorsitzender des district councils, vergleichbar mit unserem Landrat, und der Partnerschaftssekretär David Twinn eine Rede hielten, in der sie die Bedeutung der Partnerschaft hervorhoben.

Bürgermeister Andreas Augustin überbrachte die Botschaft, dass sich auch bei einem Brexit die Welt weiter drehen wird und die Freundschaft mit Littlehampton Bestand haben wird, egal was da komme.

 

Aufgrund der langen Rückfahrt mit Bus und Fähre hieß es bereits am Sonntag früh wieder "Abschiednehmen" bei einem gemeinsamen Treffen aller Teilnehmer am Busparkplatz. Dort wurde wieder gemeinsam gesungen, bevor die Rückreise angetreten wurde.


In Zeiten des Brexit war dieser Austausch wiederum ein schönes und wichtiges Zeichen dafür, dass Völkerverständigung, Freundschaft und gegenseitiger Respekt keine politischen Grenzen haben müssen.


Ein herzliches Dankeschön gilt den Partnerschaftssekretären Hubert Ganz und David Twinn sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ebenso wie den herzlichen Gastgebern, die den Aufenthalt abwechslungsreich und kurzweilig gestaltet haben.


Die Gemeinde Durmersheim freut sich schon auf das nächste Partnerschaftstreffen im kommenden Jahr und darauf, dann die britischen Gäste wieder in Durmersheim zu begrüßen.