SUCHE

ÖFFNUNGSZEITEN

Rathaus Durmersheim

Montag

07:30 - 12:00
14:00 - 18:00

 

Dienstag - Freitag

08:00 - 12:00

 

Donnerstag

08:00 - 12:00
14:00 - 16:00

 

Rathaus Würmersheim

Montag - Mittwoch

09:00 - 12:00

26.09.2019

Bestellung Brennholz - Bestellung Bürgerholz

 

Holzbestellung ab 30. September 2019 möglich

Die Forstverwaltung Durmersheim bittet die Mitbürgerinnen und Mitbürger in Durmersheim und Würmersheim, die an Schlagraum, Brennholz lang, Brennholz kurz oder Bürgerholz aus Sturmholzaufarbeitung im Winter 2019/2020 interessiert sind, sich bei der Forstverwaltung zu melden.


Holzbestellungen werden schriftlich

ab Montag 30. September 2019 bis einschließlich Donnerstag 31. Oktober 2019

an der Zentrale des Rathauses, per FAX an 07245/920254, per E-Mail an a.morina@durmersheim (Scan des unterschriebenen Bestellformulars mit allen Anlagen) entgegengenommen.

Bestellungen außerhalb des Bestellzeitraums können nicht berücksichtigt werden.  

 

Hinweis zur Datenschutz-Grundverordnung:

Dieses Jahr müssen alle Kunden nochmals der Speicherung und Verarbeitung, der bereits hinterlegten Nachweisen für den Motorsägenlehrgang und der hauseigenen Feuerstätte für Holz, zustimmen.
Die Bestellung ist daher ausschließlich auf dem dafür vorbereiteten Bestellformular möglich. Dieses ist an der Zentrale des Rathauses erhältlich oder kann HIER (Download) heruntergeladen werden.

 

Hinweis zur Vergabe:

Bestellungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.
Aufgrund des Sturmholzanfalls, kann in diesem Jahr die Bestellgrenze bis 8 Ster ausgesetzt werden.

 

Brennholzpreise aus der letzten Saison zur Orientierung (vorbehaltlich einer Preisänderung durch den Gemeinderat Ende Oktober):

  • Brennholz lang (Polter am Weg): Hartlaubholz 54 Euro/Fm, entspr. 37,80 Euro/Ster
  • Nadelholz 41 Euro/Fm, entspr. 28,70 Euro/Ster
  • Schlagraum liegend: je nach Holzart, Zugänglichkeit etc. 5 - 8 Euro/Ster
  • Brennholz kurz (Sterholz): Buche 75 Euro/Ster, Hartlaubholz 69 Euro/Ster

 

Hinweis zum Motorsägen-Lehrgang:

Der Nachweis eines besuchten Motorsägen-Lehrgangs muss bei Übergabe des Holzabgabescheins vorgelegt werden und ist für jede Arbeit mit der Motorsäge im Wald notwendig. Dies verlangt auch unsere Waldzertifizierung nach PEFC.

Bei Neukunden werden die Lehrgangsnachweise und ein Nachweis einer Feuerstätte für feste Brennstoffe bei uns kopiert und zusammen mit der Datenschutzerklärung abgeheftet.